Workshop: Löffel schnitzen

Der schöpfenden Hand nachempfunden, sind Löffel eines der wenigen Werkzeuge, die vom menschlichen Körper selbst inspiriert wurden. Bereits seit den Steinzeiten begleiten sie die Menschheit in unterschiedlichsten Materialien und ermöglichen es uns, aus ihnen Flüssigkeiten umzufüllen, zu uns zu nehmen und uns nicht die Finger an heißen Speisen zu verbrennen.

Erste Essgabeln kamen erst im Hochmittelalter in Europa auf und brauchten bis in das Spätmittelalter um sich langsam in den gehobenen Kreisen durchzusetzen. Für den einfachen Mann bestand bis in das 19. Jahrhundert in vielen Regionen das tägliche Essbesteck nur aus Löffel und Messer.

 

In unserem Workshop widmen wir uns deshalb unserem ältesten Instrument der (auch slawischen) Tischetikette und schnitzen unter Anleitung einfache Holzlöffel. 

Da sich am Wochenende niemand stressen möchte, veranstalten wir unseren Workshop in gewohnt gemütlicher Runde bei einer Tasse Kaffee oder Tee. Das Werkeln selbst bietet reichlich Gelgenheit zu einem netten Plausch mit dem Kursleiter und den anderen Teilnehmern. 

 

Aufgrund beschränkter Teilnehmerzahlen bitten wir um eine Voranmeldung.

Termin: Samstag, 02.03.2019, 14 - 17 Uhr

 

Ort: Seminarraum im Empfangsgebäude des Wallmuseums

 

Kursgebühr: 5,- € / Person (inkl. Material und Verpflegung)

 

 

Anmeldung

Öffnungszeiten:

 

April - Juni: 

Dienstag - Sonntag, 10 - 17 Uhr

 

Karfreitag, 10 - 17 Uhr

Ostermontag, 10 - 17 Uhr

Christi Himmelfahrt, 10 - 17 Uhr

Pfingstmontag, 10 - 17 Uhr

 

Juli - August:

Montag - Freitag, 10 - 17 Uhr

Samstag + Sonntag, 10 - 18 Uhr

 

September - Oktober: 

Dienstag - Sonntag, 10 - 17 Uhr

 

November - März: 

geschlossen

Für Gruppen auf Anfrage

 

 

Oldenburger Wallmuseum

 

Professor-Struve-Weg 1

23758 Oldenburg in Holstein

 

Tel.: 04361-623142

info@oldenburger-wall.de

 

Direkt an der A1

Abfahrt "Oldenburg i.H. - Nord"

Schwellenfreies Museum
Gefördert durch die Stiftungen der Sparkasse Holstein
Gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
Gefördert durch LEADER+
Partner von museum.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wallmuseum Oldenburg i.H. gem. Betreibergesellschaft mbH