Wildkräuterseminare

Frühlingskräuter - Unsere heimischen Wildpflanzen auf dem Teller

Die Frühlingskräuter sind da! 

Am Wegesrand und auf der Wiese ist der Tisch in der Frühlingszeit reichlich gedeckt. 

Vor hundert Jahren waren in Deutschland noch 150 Arten der etwa 500 essbaren Pflanzen in Gebrauch.

Statt weit gereister Pflanzen und neu entwickelter Zuchtformen stehen auch heute noch viele Wildpflanzen für die Ernährung bereit - seit Urzeiten in gleichbleibender Qualität. 

Bei einem Ausflug in das "wilde Pflanzenreich" lernen wir die Vielfalt der essbaren, leckeren und auch medizinisch wertvollen Frühlingskräuter kennen. Gerade in dieser Jahreszeit schenken sie uns notwendige Vitalkräfte, bereichern unseren Speiseplan und vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit. 

Was sagen uns ihre Namen? Welche alten Geschichten haben sie zu erzählen?

Wie erkennen wir sie? Wie unterscheiden sich die essbaren Wildkräuter von ihren ungenießbaren und auch giftigen Doppelgängern? 

Erfahren Sie Neues, Historisches und Wissenswertes über die Vielfalt unserer heimischen Kräuter und deren Verwendung in Heilkunde, Brauchtum und Magie. 

 

Zum Abschluss verarbeiten wir unsere gesammelten Schätze gemeinsam zu einem leckeren Wildkräuterschmaus. 

Eine kleine Frühjahrskur mit Abwechslung, Schmackhaftigkeit und Vergnügen.

Termin:

Samstag, 20. April 2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr

(Voranmeldung erforderlich)

Kursleitung: Barbara Nehring

Dauer: ca. 3 Std.
Kosten: 20,- €  (inkl. Material, Rezepte und Leckereien)
 

Anmeldung: Telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular  Kontaktdaten

 

 

 

Öffnungszeiten:

 

April - Juni: 

Dienstag - Sonntag, 10 - 17 Uhr

 

Karfreitag, 10 - 17 Uhr

Ostermontag, 10 - 17 Uhr

Christi Himmelfahrt, 10 - 17 Uhr

Pfingstmontag, 10 - 17 Uhr

 

Juli - August:

Montag - Freitag, 10 - 17 Uhr

Samstag + Sonntag, 10 - 18 Uhr

 

September - Oktober: 

Dienstag - Sonntag, 10 - 17 Uhr

 

November - März: 

geschlossen

Für Gruppen auf Anfrage

 

 

Oldenburger Wallmuseum

 

Professor-Struve-Weg 1

23758 Oldenburg in Holstein

 

Tel.: 04361-623142

info@oldenburger-wall.de

 

Direkt an der A1

Abfahrt "Oldenburg i.H. - Nord"

Schwellenfreies Museum
Gefördert durch die Stiftungen der Sparkasse Holstein
Gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
Gefördert durch LEADER+
Partner von museum.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wallmuseum Oldenburg i.H. gem. Betreibergesellschaft mbH